Baubeschrieb

Minergie Die Überbauung wird in zwei Etappen erstellt. In einer ersten Phase werden zwei MFH mit elf Einheiten, in einer zweiten Phase ein MFH mit drei Einheiten in Minergie-Qualität (nicht zertifiziert) erstellt.
Konstruktion Fundamentplatten, Umfassungswände im Untergeschoss, Einstellhalle, Geschossdecken und Teile der Fassadenmauern, je nach statischem Bedarf, werden in Stahlbeton ausgeführt. Die Dimensionierungen und Konstruktionsweise hat der Bauingenieur vorgegeben. Fassadenmauerwerk aus Backstein teilweise aus Fenstertüren und Fensterfronten bestehend.Die Unterlagsböden aller bewohnten und beheizten Flächen sind trittschall- und wärmeisoliert.Die Flachdächer über den Attiken werden begrünt. Ihr Konstruktionsaufbau besteht aus Dampfsperre, Wärmedämmung, Trennfolie, Wasserabdichtung und extensiver Begrünung. Terrassen mit keramischen Platten belegt.Alle Spenglerarbeiten werden in Kupfer-Titan-Zink Blech ausgeführt.
Innenausbau Wände
Kellerzwischenwände werden in Kalksandstein gemauert, einzelne Wohnungsinnenwände werden aus Backstein oder Beton erstellt. Die Bad-/WC-Duschwände werden mit Keramikplatten belegt.Decken
Die Wohnhausuntergeschosse und Garagedecken aus Beton werden gegenüber beheizten Bereichen wärmegedämmt. In den Wohnungen sind die Decken verputzt und weiss gestrichen.

Böden
Bäder, WC, Duschen werden mit Keramikplatten belegt, Zimmer, Küche, Wohn- und Essbereich in Parkett (Bauwerk). Alle Böden in den Kellern und Nebenräumen werden mit Zementüberzug versehen.

Fenster
Die Fenster, aus Schweizer Produktion (Steimle Fenster AG, Bern), sind aus Holz und haben eine Isolierverglasung gemäss gesetzlichen Vorgaben. Die Erdgeschosswohnungen sind mit Einbruchsschutzfenstern RC 2 versehen.

Sonnenschutz
An allen Fensterflächen sind Rafflamellenstoren vorgesehen. Knickarmmarkisen bei Sitzplatz EG und Terrassen.

Schreinerarbeiten
Die Holzzimmertüren bestehen aus Futter und Verkleidung mit Gummidichtungen, weiss gestrichen. Die Beschläge sind zeitgemäss mit modernen Drückern und Türbändern. Garderoben und Schrankelemente werden aus giftfreien Spanplatten gefertigt. Sie sind aussen und innen mit Kunstharz weiss belegt.

Infrastruktur und Installationen Heizung/Warmwasser
Es wird eine Wasser/Wasser-Wärmepumpe installiert. Jeder Hausteil verfügt über eine separate Energieverteilung, die wiederum in jeder Wohnung individuell den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann. Die Wärmeabgabe erfolgt mittels Bodenheizleitungen. Das Warmwasser wird über die Heizung mit Speicher aufbereitet (siehe auch unter Sanitär).
Sanitär Beide Hausteile beziehen das individuell gezählte Warmwasser aus der Heizzentrale. Die Warmwasseraufbereitung erfolgt über die Wärmepumpe.
Die Rohrleitungen Abwasser sind aus Kunststoff, die Wasserleitungen aus rostfreiem Chromstahl und Pex. Die Wohnungen verfügen über separate Bade- und Duschenräume (mit Ausnahme zweier Attiken). Die Badezimmer sind mit Einfachwaschtischen (Echtholzfurnier) mit Unterbau und Spiegelschrank ausgestattet. Die Duschen sind mit rahmenlosen Ganzglastüren (Pauli + Sohn GmbH) begrenzt. Jede Wohnung verfügt über eine eigene Waschküche mit Waschmaschine und Tumbler (Elektrolux). In den jeweiligen Waschräumen wird ein Kunststofftrog eingebaut.
Küchen Die Küchen varieren aufgrund der sechs verschiedenen Grundrisse bezüglich Grösse und Anordnung. Es werden qualitativ hochstehende Forster Stahlküchen der Kollektion PUR 11 eingebaut. Sämtliche Apparate werden durch V-Zug geliefert (aktuellste Serie). Kochfelder Induktion.
Elektro / Telefon / Fernsehen Der Stromverbrauch der Wohnräume und der privaten Kellerräume wird individuell gezählt.
Die Sicherungsverteilung befindet sich in der Wohnung. Für die Beleuchtung hat es Deckenanschlüsse in den Schlaf-und Kinderzimmern. Jedes Zimmer verfügt über mindestens eine Mehrfachsteckdose 220 V, davon ist in der Regel ein Anschluss geschaltet. Jedes Zimmer verfügt über eine Vorinstallation für Multimediadosen, welche durch den Mieter individuell ausgebaut werden können. Pro Wohnung sind drei Multimediadosen angeschlossen.
Umgebungsgestaltung Die Nahumgebung ist auf die neue Bebauung abgestimmt und umfasst die gesetzlichen Spiel-und Aufenthaltsräume, Wege und Erschliessungen.Jedes Haus besitzt einen eigenen Zugang und ist vom Zugangsbereich sowie von der Einstellhalle her erschlossen.
Elektroinstallationen Zeitgemässe Elektroinstallation inkl. Telefonie und TV. Wohnzimmer Ausgestattet mit Telefon und TV, restliche Zimmer für
den individuellen Ausbau durch den Mieter mit Leerrohren ausgestattet. Alle Schlaf-und Kinderzimmer sowie Entreé-Bereich verfügen über Deckenlampenanschlüsse. Steckdosen und Schalter/geschaltete Dose in allen Zimmern, Steckdosen in der Küche.
Heizung Wärmepumpe Wasser/Wasser mit Wärmespeicher für Heizung und Speicher Brauchwasser.
Wärmeverteilung Wärmeverteilung durch Bodenheizung, Einzelraumregulierung. Elektrische Handtuchradiatoren in Dusche und Bäder.
Lüftungsanlagen Wohnungen

  • Badentlüftung mit Ventilatoren der gefangenen Sanitärzellen. Abluft der Küchen an Fassade oder über Dach.

Einstellhalle

  • Natürliche Lüftung über Einfahrtstor und Lichtschächte.
Allgem. Sanitärapparate Armaturen: In Chromstahl, Einhebelmischer, Dusch-und Bademischer, Duschgleitstange, Brause.
Apparate: Keramik weiss, Unterbau mit Echtholzfronten.
Garnituren: Handtuchhalter.
Waschküche: Waschtrog grau, Wandbatterie, je eine Waschmaschine und ein Tumbler (Elektrolux) pro Wohnung.
Bäder: Badewanne Stahl emailliert, Bademischer, feste Glastrennwand rahmenlos, keramische Waschtische, Unterbau, Spiegelschrank mit integrierter Beleuchtung, WC-Anlage mit Unterputz-Spülkasten.
Duschen: Dusche bodeneben eingebaut. Waschtische und WC-Anlage wie Bäder, ohne Unterbaumöbel, rahmenlose Glastrennwände (Pauli + Sohn GmbH).
Kalt- und Warmwasser Die Kalt- und Warmwasserleitungen werden durch Chromstahl-Leitungen, die Verteilleitungen aus Pex erstellt.
Armaturen Alle Armaturen sind SVGW geprüft und zugelassen. Sie sind geräuscharm. Die Garten-/Terrassenwasserhähnen (in jeder Wohnung) werden frostsicher ausgeführt.
Abwasserleitungen Die Abwasserleitungen werden aus Geberit-Silent (Schallschutz) erstellt.
Kücheneinrichtung Ober- und Unterbauten, Schränke, Induktionsherd, Hochbackofen (teils), Becken in Inox, Kehrichtbox, Natursteinabdeckung (Granit) Unterbaubeleuchtung und Dampfabzug gem. Plänen. Forster Stahlküche der Kollektion PUR 11, Geräte ausschliesslich V-Zug.
Gipserarbeiten / Innere Verputzarbeiten
  • Alle muralen Wohnungsinnenwände, ohne Nassräume: Grundputz, Abrieb 1mm, weiss gestrichen.
  • Nassräume: Zementgrundputz zur Aufnahme von Wandplatten.
  • Decken im Wohnbereich: Haftgrund, Grundputz, Gipsglattstrich weiss gestrichen.
Glas-Metallbauarbeiten Balkongeländer und Terrassen in rahmenlosem Glas (Faraone, Italien) transparent.
Treppengeländer in Stahl/Glas.
Briefkastenanlage witterungsgeschützt, pro Haus beim Eingang.
Schreinerarbeiten Innentüren aus Holz

  • alle Türen in den Wohnungen in Futter und Verkleidung, Zimmertüren weiß gestrichen.
  • pro Türe 2-fach gebandet, Beschläge: Glutz Chromnickelstahl matt.
  • Wohnungseingangstüren in Holzwerkstoff gestrichen mit Stahlzargen und Treplanverschluss.
  • Kellerrahmentüren in Holzwerkstoff, Stahlzarge.

Garderoben / Schränke

  • Eingebaut, Holzwerkstoffplatten, Kunstharz belegt, weiss.

Sämtliche verwendeten Holzwerkstoffplatten sind giftfrei.

Schliessanlagen Gesichertes, registriertes Zylinderschliesssystem, Mechatronic.
Bodenbeläge Unterlagsböden mit Wärme- und Trittschalldämmung, Randsteilstreifen, Folie als Trenn- und Gleitlage, Zementüberzug oder Anhydrit zur Aufnahme von Bodenbelägen.Bodenplatten in Bad / Dusche / WC

  • Feinsteinzeug, Böden 60cm x 60cm, Wände 60cm x 60cm (beige).

Bodenbeläge in den Wohnräumen und offenen Küchen

  • Parkett, Landhausdiele (19cm x 220cm), Eiche geräuchert Villapark 14 von Bauwerk Parkett AG.

Treppenhaus

  • Treppe und Podeste mit keramischen Platten (anthrazit) belegt (30cm x 60cm).
Wandbeläge, Wandbekleidungen Wandplatten in Bad / Dusche / WC

  • Keramikplatten raumhoch.

Wohn- und Schlafräume, Korridore

  • Wände Abrieb gestrichen.

Treppenhaus

  • Wände Abrieb gestrichen.
Deckenbekleidungen Sämtliche Decken Gipsglattstrich gestrichen.
Innere Malerarbeiten Anstrich auf Holzwerk bestehend aus: Grundierung und 2 x Kunstharz weiss, seidenmatt, verputzte Wände und Decken, Anstrich bestehend aus: 2 x Dispersion oder Mattfarbe weiss.
Vorbehalt Den ausführlichen Baubeschrieb stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Aus sämtlichen Angaben oder Plänen können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden. Die Bauherrschaft behält sich vor, auch nach Reservation eventuell notwendige Änderungen der Ausführung oder Ausstattung vorzunehmen, die einen technischen Fortschritt bedeuten oder konstruktiv und ästhetisch nötig sind, sofern sie keine Wertminderung zur Folge haben.